Dialog International: Recht auf Bildung für Mädchen und Frauen in Tansania

Bild1_Mary Kategile_20211022_MDP (Foto: webmaster mission21)
Dialog International: Recht auf Bildung für Mädchen und Frauen in Tansania
Mi. 24.11.2021, 18.00 bis 19.30 Uhr
Mission 21, online
In Tansania haben Mädchen und junge Frauen eingeschränkte Bildungschancen und Berufsperspektiven. Im Online-Gespräch gehen wir den Gründen nach, wieso viele Mädchen die Sekundarschule nicht besuchen und gerade einmal 7 % von ihnen studieren. Gemäss Unesco, brachen 2019 600’00 junge Frauen die Schule ab, z.T. wegen einer Schwangerschaft. Wie steht es um die sexuelle Integrität von Mädchen und Frauen und welche Entfaltungsmöglichkeiten haben sie überhaupt? Wie können junge Frauen dank Bildung ein selbständiges Einkommen generieren?

Pfarrerin Mary Kategile gehört zu den wenigen Frauen in Tansania, die studiert hat. Sie ist Dozentin an der Theologischen Fakultät der Teofilo Kisanji Universität in Mbeya im Südwesten des Landes und setzt sich schon lange für Frauenanliegen und Gendergerechtigkeit ein. Sie berät die Frauenabteilung der Moravian Church und ist Sekretärin des Circle of Concern of African Women Theologians in Tansania.
Sie sagt: „Die Bildungspolitik in Tansania sieht vor, dass alle Jungen und Mädchen, Männer und Frauen das gleiche Recht auf Bildung haben. Sie wurde jedoch nicht wirksam umgesetzt. Dies ist auf die kulturellen und sozialen Normen des Landes zurückzuführen.“


Die Diskussion findet in englischer Sprache statt.

Link zur Veranstaltung: www.mission-21.org/dialog-tansania
Anmeldung https://zoom.us/meeting/register/tJAldemorzkvGNF2NEGXf3eEp85d0ToGCASc
Kontakt: Monika Di Pietrantonio, Verantwortliche Administration Bildungsangebote
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch