OeME-Stelle BL/BS - Pfarramt für weltweite Kirche BL/BS

Das Pfarramt für weltweite Kirche Baselland und Baselstadt unterstützt die Kirchenpflegen in ihrer Aufgabe, Teil zu sein der weltweiten Kirche. In jeder Kirchenpflege und jedem Kirchenvorstand ist eine Person speziell zuständig für diese Aufgabe. Diese Personen bilden zusammen die Gemeindebeauftragten für die weltweite Kirche. Das Amt begleitet die Gemeindebeauftragten im Bereich Mission, Entwicklungshilfe und Ökumene und initiiert und organisiert auf regionaler Ebene Veranstaltungen für Brot für alle, Mission 21 und HEKS. Das Pfarramt für weltweite Kirche sucht die Zusammenarbeit mit den Hilfswerken und den anderen Fachstellen.
Foto Broschüre Dani & Toya (Foto: Toya Schweizer)

 

Kontakt Pfarramt für weltweite Kirche BL/BS
Missionsstrasse 21
4009 Basel
Tel.: 061 260 22 47
E-Mail:

Leiter: Pfr. Dr. Daniel Frei
Assistenz: Toya Schweizer

Weblinks
» Evang.-ref. Kirche Baselland
» Evang.-ref. Kirche Basel-Stadt
» OeME auf Facebook

Unsere Broschüre "Weltweite Kirche leben. Eine Informationsbroschüre für Gemeindebeauftragte, Pfarrpersonen und Kirchgemeinden" verschafft Ihnen einen sehr guten Überblick über alle Bereiche der weltweiten Kirche: Sie bietet Einblick in die unterschiedlichen Themen des Pfarramts für weltweite Kirche sowie in die Arbeit der drei Werke Brot für alle, HEKS und Mission 21, beinhaltet alle nötigen Angaben für Kontakte / Unterstützung und stellt dar, warum die weltweite Kirche auch für unsere Kirchgemeinden wichtig ist.
Sie finden das pdf als Download bei den Dokumenten.
Oder Bestellung via (gratis!)
Veranstaltungen Pfarramt Für die zweite Jahreshälfte 2021 gibt es einen neuen Veranstaltungskalender. Aus naheliegenden Gründen hat sich die ursprüngliche Planung stark verändert, einiges musste verschoben werden.
Jetzt freuen wir uns aber auf die Veranstaltungen, die in Präsenz stattfinden können.
Sie finden alle auf dem beiliegenden Halbjahresprogramm (unter "Veranstaltungen") aufgelistet.

Unsere Werke stehen im Zentrum:

Zwei Impulstage haben wir zusammen mit Mission 21 geplant. Wir sind froh, dass wir sie jetzt in Präsenz durchführen können.
Am Samstag, 20. November treffen wir uns im ref. Kirchgemeindehaus Martinshof in Liestal.
Der inhaltlich gleiche Impulstag findet vorher am Samstag, 13. November in Aarau statt.

Das HEKS feiert dieses Jahr das 75 Jahre Jubiläum. Zu diesem Anlass haben wir ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Neben dem Lunch-Kino in Basel und dem Apéro Kino in Sissach stellen zwei Fachfrauen der Spitex, von denen Michèle Rosser aus Pratteln stammt, das Spitex Projekt in Siebenbürgen vor, das vom HEKS unterstützt wird. Ebenso können Sie in Basel ein besonderes Projekt des HEKS, die Neuen Gärten für Flüchtlingsfamilien, besuchen.

Im August wird nochmals ein Flyer mit dem detaillierten Programm zu den Anlässen im Rahmen des HEKS Jubiläums publiziert.

Die ökumenische Schöpfungszeit wird im September begangen. Traditionell beginnt sie mit einem Auftaktsanlass. Die Kantonalkirchen Aargau, Basel-Landschaft und Basel-Stadt begehen den Anlass am Mittwoch, 1. September ab 18 Uhr in Rheinfelden. Gemäss dem Thema «Damit Ströme voll lebendigen Wassers fliessen» werden wir unter Führung eines Fischereiexperten aus Rheinfelden den Rhein hinaufgehen und beim Wehr mit einem liturgischen Teil abschliessen. Sie finden alle weiteren Angaben auf dem beiliegenden Flyer (unter "Veranstaltungen").

Falls Sie auch gerne über aktuelle Anlässe informiert werden möchten, schreiben Sie uns doch bitte ein Mail an weltweite.kirche@refbl.ch.
Veranstaltungen Migrationskirchen Das Pfarramt für Weltweite Kirche ist beteiligt am CAS "Interkulturelle Theologie und Migration" von der Uni Basel.
Weitere Infos: » www.migrationskirchen-weiterbildung.ch

Aktuell läuft die Bewerbungsfrist für das Kursjahr 21/22. Alle Infos finden Sie im Flyer weiter unten.

Um einen Einblick zu bekommen in weitere Arbeitsfelder der weltweiten Kirche, schauen Sie sich doch unseren Film an: » https://www.youtube.com/watch?v=N2-aD1lLjb0
Dialoghelfer "Grüezi - Im Gespräch mit Migranten Bestellen Sie bei uns exklusiv den Dialoghelfer "Grüezi":
pro Exemplar: CHF 5!

Das Magazin "Grüezi" will dazu ermutigen, es mit der Arbeit der Integration von Migranten aufzunehmen: Spielerisch, leicht, verortet in der Schweiz, wie wir sie sehen.

Es ist ein imaginärer Reiseführer, der zum gemeinsamen Spaziergang durch unser Land einlädt: durch den Stadtpark, vorbei an einer Wohnung, der Bank und hin zur Gemeindeverwaltung. Diese Orte vermitteln Informationen, erzählen Geschichten - und lösen Fragen aus: Wie grüsst man sich bei Ihnen? Wie haben Sie früher gewohnt? Haben Sie ein Bankkonto? Oder: Wie geht Demokratie?`

"Grüezi" ist ein Stein im Mauerwerk jener Brücke der Kulturen, an der wir derzeit bauen. Gespräche zwischen Einheimischen erfahren Aufhänger und verhelfen zu einer Struktur.
"Grüezi" ist gewissermassen die dritte Person im Bunde und vermittelt. Das Magazin sorgt dafür, dass sich zwei Menschen leichter begegnen, kennenlernen und über sich hinauswachsen. Das ist auch Ihre Reise - kommen Sie mit!

Per Mail können Sie gerne das Magazin bestellen.
Dokumente
 
Bereitgestellt: 22.06.2021     Besuche: 28 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch