Hoffnung wachsen lassen

Kerzen Mission 21<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>oeme.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>315</div><div class='bid' style='display:none;'>2929</div><div class='usr' style='display:none;'>33</div>

In vielen Teilen Afrikas, Lateinamerikas und Asiens kommt das Corona-Virus jetzt erst an und wird ungleich dramatischere Auswirkungen auf das Leben haben als bei uns. Mission 21 steht mit den Partnerkirchen und deren Spitäler in Übersee im Kontakt und ruft zur Solidarität auf.
Doris Brodbeck,
Wo das Gesundheitssystem ohnehin schwach ausgebaut ist, viele Menschen bereits Infektionskrankheiten haben oder mangelernährt sind und Menschen vor Konflikten auf der Flucht sind, Familien sich einen kleinen Raum teilen müssen, dort sind Kinder, Frauen und Männer dem Corona-Virus und dessen Auswirkungen wehrlos ausgesetzt. Gerade jetzt brauchen diese Menschen unbedingt Ihre Solidarität. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir uns für Menschen ein, denen sonst kaum jemand hilft.

» https://www.mission-21.org/spenden


Solidaritätsaktion von Mission 21 #ZeichenDerHoffnung.
Weltweiter Austausch darüber, was diese Krise für uns bedeutet, wie wir in unserem Alltag damit umgehen und welche Rolle unser Glaube darin spielt: zum Beispiel via einem mit dem Handy aufgenommen Foto oder einer kurzen Text- oder Videobotschaft unter #SymbolOfHope und tag Mission 21 auf Facebook oder Twitter (@mission21basel) bzw via die Webseite von Mission 21.

Webseite Mission 21:
» Webseite Mission 21

Für allfällige weitere Informationen steht das Team um Gaby Ullrich () gerne zur Verfügung.
 
Bereitgestellt: 03.04.2020     Besuche: 48 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch