Geschlechterrollen in den Religionen

Fachtagung Geschlecherrollen in den Religionen —  Mission 21, Basel<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>oeme.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>335</div><div class='bid' style='display:none;'>2667</div><div class='usr' style='display:none;'>33</div>

Fachtagung Geschlecherrollen in den Religionen: Mission 21, Basel

Die Fachtagung von Mission 21 zu den Geschlechterrollen in den Religionen ist auf erfreuliches mediales Interesse gestossen. Der Lokal-TV-Sender Telebasel hat in seiner Sendung „Talk“ den Referenten Ahmad Mansour, Psychologe und Islamismus-Experte, befragt.
Doris Brodbeck,
Im Internet ist die Sendung verfügbar über diesen Link:
» Telebasel 6.3.2018

Das Medienportal der Reformierten, ref.ch, hat ein Interview mit Magdalena Zimmermann, Leiterin unserer Abteilung Bildung Austausch Forschung, geführt.
Auf der Website ref.ch findet sich das Interview hier:
» Ref.ch - Interview mit Magdalena Zimmermann

Ahmad Mansour
Integration der Generation Allah
Heranwachsende mit Migrationshintergrund stehen zwischen den Traditionen ihrer Eltern
und den Werten und Anforderungen der hiesigen Gesellschaft. Diese Widersprüche machen
es ihnen schwer, sich mit Ausgrenzung oder Arbeitslosigkeit erfolgreich und ohne Aggressionen
auseinanderzusetzen. Patriarchale Strukturen spielen dabei eine grosse Rolle. Sie
hindern Jugendliche beiderlei Geschlechts an der freien Entwicklung ihrer Persönlichkeit,
Mädchen und Frauen werden durch Kontrolle, Unterordnung und sogar Zwangsheirat in
schwache Positionen gedrängt. Junge Männer geraten unter Druck, Ehrenvorschriften durchsetzen
zu müssen. (Aus dem Veranstaltungsflyer von Mission 21)
 
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 07.03.2018    
aktualisiert mit kirchenweb.ch