Reformationskollekte für Bildung in Afrika

Lesesaal im Theologischen Seminar in Kumba, Kameru —  Mission 21<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>oeme.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>335</div><div class='bid' style='display:none;'>2617</div><div class='usr' style='display:none;'>33</div>

Am Reformationssonntag geht die Kollekte der reformierten Kirchen in der Schweiz erstmals an reformierte Kirchen in Afrika und fördert deren Bildungsarbeit.
Doris Brodbeck,
Unterstützt werden im Jubiläumsjahr der Reformation Projekte der theologischen Bildungsarbeit in Afrika. Über Mission 21 und DM-échange et mission gehen die Spenden an die theologische Bildung in Kamerun, Nigeria, Angola und Mozambique. Die Bildung durch unsere reformierten Schwesterkirchen vermittelt nicht nur die Grundlagen der protestantischen Theologie, sondern auch die Vorbereitung der Pfarrerinnen und Pfarrer auf die Begleitung von Menschen in sozialen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Fragen, was in diesen von Armut und gewaltsamen Auseinandersetzungen geprägten Regionen von existentieller Bedeutung ist.

Weitere Informationen unter » www.soliprot.ch (Aufschaltung anfangs September)
Protestantische Solidarität Schweiz
4000 Basel
Konto 40-27467-8

» Prospekt Reformationskollekte
 
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 28.08.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch