Brot für alle pflanzt Neuland-Beete

Brot für alle Neuland —  St. Maria Schaffhausen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>oeme.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>318</div><div class='bid' style='display:none;'>2605</div><div class='usr' style='display:none;'>33</div>

Das Land, das diese Menschen verlieren, will Brot für alle symbolisch sichtbar machen – und ruft auf, Bilder hochzuladen von der Neuland-Aktion.
Doris Brodbeck,
Bepflanzen Sie Töpfe und Felder, bebauen Sie Hochbeete – ob mit Tomaten, Thymian oder Eisenhut: Jedes Beet, das wir in der Schweiz schaffen, zeigt symbolisch den Verlust der Lebensgrundlage einer Familie in Afrika, Südamerika oder Asien. So setzen wir gemeinsam ein Zeichen gegen Landraub durch Firmen und Investoren. Auf unserer Homepage wächst dieses Feld täglich: Schicken auch Sie Brot für alle ein Foto Ihres „Neulands“!

» Hier können Sie die Bilder hochladen

Wir freuen uns auf zahlreiche Bilder, die zeigen, wofür wir uns gemeinsam einsetzen: kleineräumiger, vielfältiger und ressourcenschonender Anbau statt gigantische Monokulturen, welche die Lebensgrundlagen der Menschen zerstören. Mehr zu unserem politischen Engagement gegen Landraub finden Sie auf » www.sehen-und-handeln.ch.

Herzlichen Dank für Ihren Einsatz!
 
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 16.03.2017     Besuche: 22 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch